Entwicklung der Wasserwirtschaft im Altkreis Schleiz

Im Altkreis Schleiz wurden die Aufgaben der Ver- und Entsorgung bis zum Jahre 1964 durch die jeweiligen Städte und Gemeinden in eigener Verantwortung durchgeführt.

Auf Beschluss des Ministerrates der DDR wurden zum 01.01.1965 in jedem Bezirk VEB gegründet und mit der Durchführung der Aufgaben der Ver- und Entsorgung beauftragt.

Somit entstand für den Bezirk Gera der: VEB Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Gera und für den Kreis Pößneck und Schleiz der VEB Wasserversorgung Abwasserbehandlung Gera Betriebsbereich Pößneck.

Im Kreis Schleiz entstanden 3 Meisterbereiche: Schleiz, Ziegenrück, Tanna.

In den Meisterbereichen wurden alle Aufgaben und Arbeiten der Ver- und Entsorgung durchgeführt. Diese Struktur hat sich nicht bewährt. Zum 01.04.1966 wurden die alten Meisterbereiche aufgelöst und neue spezialisierte Meisterbereiche gegründet: Rohrnetz, Wassergewinnung, Abwasser.

Im Jahre 1980 erfolgte eine neue Struktur in Form der Produktionsbereiche und damit nur noch spezialisiert nach Trinkwasser und Abwasser.

Mit der Wende in der DDR wurde der VEB WAB übergeleitet in eine GmbH und zum 01.01.1990 erfolgte die Gründung der: Ostthüringer Wasserversorgung und Abwasserbehandlung Gera, Versorgungsbereich Pößneck.

Die GmbH war für unser Verbandsgebiet bis 31.12.1992 tätig und zum 01.01.1993 erfolgte die Gründung des Zweckverbandes Wasser / Abwasser „Obere Saale“ Schleiz.

Aufgrund der gewachsenen Strukturen wurde die Betriebsführung des Zweckverbandes Wasser / Abwasser „Obere Saale“ Schleiz durch den Zweckverband Orla bis zum 30.06.1995 durchgeführt.